Familie Eckert

bioland zertifiziert Fleisch

Bauer: Familie Eckert

Ort: Pinzgauer Biohof Eckert, Heiligenberg Kuhrasse: Pinzgauer 'Jochberger-Hummeln'
Haltung: Halboffener Laufstall mit Stroheinstreu & Weidehaltung (Mutterkuhhaltung)
Bio-Label: EU-Bio

Der Biohof der Eckerts befindet sich in einer wunderschönen Naturlandschaft im Hinterland des Bodensees, angrenzend an das Allgäu. Die Pinzgauer Herde darf hier ganz entspannt in der naturnahen Mutterkuhhaltung auf den Weiden grasen oder im Laufstall mit Strohmatratze dösen.

Mit 15 Hektar Weideflächen haben die 'Jochberger Hummeln' mehr als genug Platz um sich auszutoben. Immer vom Mai bis zum November verteilt sich die Herde auf den saftigen Grünflächen, aufgeteilt in 3 Gruppen. Die größte Gruppe machen die 25 Muttertiere mit Ihren Kälbern und dem Stier Marko aus. Direkt daneben weidet eine Gruppe mit jüngeen Damen und zuletzt noch seperat eine Gruppe junger Stiere und Ochsen. In den Wintermonaten sind die Gruppen in gleicher Zusammenstellung in drei modernen Freilaufställen untergebracht.

Der Schwerpunkt auf dem Biohof der Familie Eckert ist der Erhalt der bedrohten Rasse. Durch den gezielten Einsatz guter Zuchtstiere wird das Beste aus dem genetischen Erbe weitergetragen und die Rasse mit viel Hingabe gefördert. Das Pinzgauer Rind gehört nämlich zu den bedrohten Nutztierrassen und darum freut es uns umso mehr, dass wir mit der Familie Eckert einen Pionier in der Weiterführung dieser ganz besonderen Rasse zu 'unseren Bauern' zählen dürfen.

Warum Pinzgauer?

  • Die Förderung einer bedrohten Rinderrasse
  • Der 'rundum' Einsatz mit naturnaher Mutterkuhhaltung
  • Der liebevolle Umgang mit den Tieren als Teil der Familie Eckert
  • Das Leben im Kreislauf der Natur im Biobetrieb
  • Die besonders artgerechte Tierhaltung und Fütterung
  • Das charaktervolle, saftige und geschmackvolle Fleisch mit geringer Fetteinlagerung