Ferdinand & Otto Herz

  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
  • Ferdinand & Otto Herz, Fleckvieh, Bullen, Färsen, Kuh, Rind, Laufstall, Laufhof, Offenstall, Familienbetrieb, Bauernhof, Stroh, Stroheinstreu, Weide, Milch, Milchkuh, Käse
Bauer:Ferdinand & Otto Herz
Ort:Oberteuringen-Bibruck
Kuhrasse:Fleckvieh
Haltung:Halboffener Laufstall mit Stroheinstreu & Weidehaltung

Obwohl der Hof der Familie Herz am Ortsausgang von Bibruck liegt, wähnt man sich schon voll und ganz auf dem Land. Kommt man nämlich über die kurvige Landstraße entlang eines Baches und geschwungener Hügel in das Dorf, hat man schon die schönen, teils von Obstbäumen gesäumten Weiden der Fleckvieh Herde, passiert, die an den Hof grenzen.

Im Winter stehen den Kühen und Kälbern verschiedene halboffene, mit Stroh eingestreute Laufställe zur Verfügung von denen ein Teil auch den überdachten Laufhof nutzen kann. Dann gibt es für die Herde viel Heu und Silage. Im Sommer tummeln sich die Rinder dann am Hang und auch gerne in der Nähe des natürlichen Flusslaufes, der ein wenig Erfrischung bei hohen Temperaturen bietet. Die Weidegänger nutzen den Frühling und stürzen sich gleich auf die nahrhaften Gräser auf den Wiesen unter den Obstbäumen, die eine würzige Milch ergeben.

Die Milch, die die Kühe liefern, wird nämlich nicht nur als solche weiterverkauft, sondern auch an eine Käserei geliefert, die wiederum als Käse in handlich portionierten Stücken in vielen Geschmacksvariationen in den Käseautomaten auf dem Hof wandert. Dort kann man jederzeit ein frisches Stück Rohmilchkäse aus dem Automaten ziehen - mit Blick auf die Erzeuger im Stall gegenüber.

Worauf wartest du? Bestell jetzt deine Kuh!ZU DEN PAKETEN