Gulasch mit Spinat und Kürbis

Gulasch mit Spinat und Kürbis

Gib das Öl bei starker Hitze in einen Topf mit dickem Boden und brate das Gulasch etwa fünf Minuten lang scharf an, bis es Farbe bekommt. Füge nun den Zweig Rosmarin, die Lorbeerblätter, die Zwiebel und den Knoblauch zu und brate alles kurz mit. Lösche mit Rotwein ab und füge nun die Rinderbrühe hinzu und schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Lasse das Gulasch bei schwacher Hitze für etwa zwei Stunden bei geschlossenem Deckel köcheln und gib den Kürbis nach der Hälfte der Garzeit hinein.

Zutaten

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 480 g Gulasch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderbrühe
  • 1 Kürbis, gewürfelt
  • 300 g Wilder Spinat, gewaschen

Gib zum Schluss noch den Spinat hinein und rühre gut um. Serviere das Gulasch mit einem Glas Rotwein und knusprigem Baguette.

Tipp: Wenn du den Kürbis putzt, nimm die Kürbiskerne heraus und röste sie für etwa fünf Minuten ein wenig Olivenöl an und streue sie vor dem Servieren über das Gulasch.