Fleckvieh

Rasse: Fleckvieh

Herkunft: Schweizerisches Simmental
Angebot Kaufnekuh.de: Hauptsächlich Classic Pakete

Rassenmerkmale

Das Fleckvieh macht seinem Namen alle Ehre, zeichnet es sich doch durch sein braunes Fell mit weißen Flecken aus. Trotz des sehr einleuchtenden Namens ist die Kuh mit den Flecken hierzulande auch unter dem Begriff Simmentaler Rind bekannt, da diese Rasse ihren natürlichen Ursprung im schweizerischen Simmental hat. Bereits im Mittelalter war dieses Rind dort besonders beliebt, wegen der Möglichkeit der Doppelnutzung: Die Tiere geben nicht nur hervorragende Milch, sondern setzen auch gut Fleisch an. Gerade diese Möglichkeit der doppelten Nutzung macht die Rasse mit weltweit rund 41 Millionen Tieren zu einer der bedeutendsten Rinderpopulationen.

Fleischqualität

Simmentaler Rind, das im Sommer beste Weidehaltung mit kräuterreicher Ernährung genossen hat, ist besonders aromatisch-herb im Geschmack. Die Struktur des Rindfleischs ist grobfaseriger und marmorierter als bspw. Fleisch vom Angus. Aus diesem Grund sollte man das Beef auch schonender zubereiten und bei niedrigeren Temperaturen bis zum optimalen Garpunkt erhitzen.